Aktuelles

Ärzte spenden für den Hospizverein Segeberg

von Gerald Henseler

Wolfgang Ziese (re.) und Dr. Andreas Wirger (Mi.) überreichten Dr. Dieter Freese, dem Vorsitzenden des Hospizvereins Segeberg, eine Spende in Höhe von 1.200 Euro.Foto: mq

Bad Segeberg (mq). Unter einem Dach findet man die Praxen von Wolfgang Ziese (Schmerztherapie und biologische Krebstherapie) und Dr. Andreas Wirger (Urologie) in Bad Segeberg in der Jasminstraße 2. Zum vierten Mal hatten die beiden Ärzte dort zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen.

Unter dem Motto Medizin im Zelt waren 35 Kollegen Ende August dabei, als vier Referenten Vorträge zu Themen der komplementären Krebsmedizin hielten. Statt eine Gebühr zu entrichten, wurden die Teilnehmer gebeten, für den Hospizverein Segeberg zu spenden. Dabei kamen 1.200 Euro zusammen, die Wolfgang Ziese und Dr. Andreas Wirger an Dr. Dieter Freese überreichten. Der Vorsitzende des Hospizvereins nahm das Geld dankbar in Empfang.

„Wenn unsere Mitarbeiter einen Sterbenden begleiten, wird das von den Krankenkassen bezahlt. Für alle anderen Vereins-aufgaben, wie die Trauerbegleitung oder die Aufklärungsarbeit in den Bereichen chronische Krankheiten, Sterben und Tod, sind wir auf Spenden angewiesen“, sagte Freese. So laufen erfolgreich Projekte an Schulen und in Konfirmandengruppen, um die jungen Menschen mit diesen Tabuthemen vertraut zu machen. Zudem wird Fachbibliothek in den Vereinsräumen in der Kirchstraße 1 ständig erweitert. „Jeder, der sich über den Tod oder der Sterbe- und Trauerbegleitung informieren möchte, kann diese Sammlung mit hochwertigen Büchern nutzen“, sagte Dieter Freese, der die Arbeit des Hospizvereins bei der Fortbildungsveranstaltung den Ärzten vorgestellt hat.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück