Aktuelles
Nostalgischer Streifzug

Brunhild Schuckart schließt mit dem dritten Band den Jahreskreis

von Dirk Marquardt

Brunhilde Schuckart

Bad Segeberg (mq). Brundhild Schuckart hat sich einen großen Wunsch selbst erfüllt. Mit dem dritten Band schließt die Bad Segeberger Autorin ihre Buchreihe „Im Jahreskreis“ ab. „Mit dieser Reihe habe ich einen Lebens­traum verwirklicht“, sagt die 85-Jährige.
„Von Lichtmess bis Johanni – Zeit des Säens und Wachsens“ lautet der Titel, der die Leser erneut zu einem nostalgischen Streifzug durch einen Abschnitt des traditionellen bäuerlichen Wirtschaftsjahres einlädt. In längst vergangenen Zeiten wurde das Leben regelmäßig vom Rhythmus der landwirtschaftlichen Arbeit bestimmt und von einer Vielzahl festgefügter Traditionen getragen. „Die Menschen haben damals das Jahr nicht nach einem Kalender aufgeteilt“, sagt Brunhild Schuckart.
In zwölf stimmungsvollen Gedichten zeichnet die Autorin ein sinnfreudiges Bild der wieder erwachenden Natur und macht deren Fülle, Kraft und Schönheit auf poetische Weise bewusst. „Die Gedichte habe ich in den vergangenen Jahren verfasst“, sagt die Bad Segebergerin.
Dazu hat die Kieler Künstlerin Juliane Kanig-Kranz zwölf kunstvolle, großformatige Illus­trationen gestaltet, die durch ihre Farbigkeit die Wirkung der einzelnen Gedichte unterstreichen. Für das Layout sorgt Brunhild Schuckarts Tochter Cornelia. Als Service für die Leser und zum besseren Verständnis des kulturellen Hintergrundes der einzelnen Gedichte stehen im Schlussteil ergänzende und erklärende Informationen.
Bereits im Jahr 2011 erschien in gleicher Aufmachung der erste Band unter dem Titel „Zwischen Martini und Lichtmess – Zeit der Ruhe und Besinnung“, 2013 folgte der zweite Band „Zwischen Johanni und Martini –Zeit des Wachsens und Erntens“.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück