Aktuelles

Physalis-Wettbewerb des MMFV unter widrigen Bedingungen

von gelieferte Meldung

Die jüngsten Teilnehmer am Pflanzwettbewerb Lampions zum Naschen vom Martin-Meiners-Förderverein, die Sternengruppe der Kita Kleiner Planet in Bad Segeberg mit Erzieherin Sandra Strauch (li.) und Heilerzieherin Melanie Brodersen-Parker (re.), nahmen den S

Bad Segeberg (em). Lampions zum Naschen lautete das Motto des diesjährigen Pflanzwettbewerbes vom Martin-Meiners-Fördervereins (MMFV). Die Anmeldungen waren rekordverdächtig: 43 Kitas und 18 Grundschulen sind voller Hoffnung in den Wettbewerb gestartet. Leider hatten die Physalis, auch Ananaskirschen genannt, mit widrigen Wachstumsbedingungen zu kämpfen.

Sie mochten die Witterung zum Anfang ihrer Wachstumszeit nicht und kamen bei manchen gar nicht und bei anderen erst später in Schwung. So erreichten Tagebücher, Zeichnungen, Rezepte und Bastelarbeiten aus nur sieben Kitas und zwei Grundschulen den MMFV.

Bei den Kindergärten hat bereits zum dritten Mal die Kindertagesstätte Falkenberg aus Norderstedt gewonnen. Zur Preisverleihung hatte Gitarrenspielerin Tanja Weber Das Physalislied für Naturkinder gedichtet und alle schmetterten den Refrain: Physalis – klein und gesund. Physalis – ab in den Mund! Physalis, du leckere Frucht, du bist `ne Wucht!“ Die peruanische Küchenfrau erzählte den Kindern, dass sie in ihrer Heimat aus Physalis eine Haarspülung herstellen, damit die Haare schön glänzen. Das haben die Kinder natürlich begeistert nachgemacht.

Die Krokodilkinder der Schatzkiste aus Sarau, belegen Platz zwei. Sie haben Unser Physalisbuch — Ein Buch von Vorschulkindern für Erstleser — angefertigt. Die Sternen-Gruppe aus der Bad Segeberger Kita Kleiner Planet ist Dritter geworden. Die kleinsten Teilnehmer haben eifrig mit bunten Stiften alles gezeichnet, was mit der Physalis so geschehen ist.

Alle, die ein Ergebnis eingereicht haben, bekommen vom MMFV eine Urkunde und einen Preis – so auch die beiden Grundschulen, die Klasse 3 c der Grundschule Flottkamp in Kaltenkirchen und die Klassen 3 a und b aus Neuengörs.

Bettina Kramer, Umweltreferentin vom MMFV, hofft, auch im nächsten Jahr auf viele Gartenfreunde. „Wir laden wieder alle Kitas und Grundschulen ein. Unsere neue FÖJ-lerin  Maren Friedrich hat bereits eine Frucht ausgesucht — die Zucchini.“

Diesen Beitrag teilen:

Zurück