Aktuelles

Querfeldein durch die Heide

von Gerald Henseler

Heide, Moor und Trockenrasen bestimmen das Bild der Barker Heide. Foto: bund

Bark (ohe). Seit 20 Jahren betreut Dr. Heinz Baumgarten das Naturschutzgebiet Barker Heide. Dass er die Gegend so gut wie kaum ein anderer kennt, spürten die rund 40 naturbegeisterten Teilnehmer einer Wanderung der Kreisgruppe Segeberg im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).
Auf der zweistündigen Querfeldein-Tour durch die Barker Heide erzählte Baumgarten Wissenwertes über die Vorkommenden Pflanzen- und Tierarten.Besonders faszinierte die Wanderer der seltene Sonnentau. Die fleischfressende Pflanze ist recht klein und leicht zu übersehen.
Dr. Baumgarten machte seine Mitwanderer auch auf Probleme wie den schnellen Aufwuchs von Kiefern in den Heideflächen und die eventuelle zukünftige Nähe zur Autobahn A20 aufmerksam.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück