Aktuelles

Tausende Schlagerfans tanzten am Kalkberg

von Laura Greiner

Sabine Kluge, Marlies Kömme, Marita Engel, Tatjana Meyer, Gunda Käbisch (vli., aus Lübeck und Stockelsdorf) feierten die Schlagernacht im Bad Segeberger Kalkbergstadion. Fotos: lag

Bad Segeberg (lag). Bunte Hüte, schrille Kostüme und gute Laune sind seit Jahren das Markenzeichen der Schlagernacht am Kalkberg. Auch in diesem Jahr feierten wieder 9.300 Fans des alten und neuen Schlagers ihre großen Stars wie Vanessa Mai, Kerstin Ott oder Roberto Blanco auf der Freilichtbühne. Durch den ausverkauften und stimmungsvollen Abend führte das Moderatoren-Duo Anika Reichel und Julian David.
Nach einem einheizenden Warm-Up mit Partygarant Pascal Krieger sollte eigentlich Entertainer Ross Antony die große Schlagerfeier einleiten, der aber über zwei Stunden auf dem Frank­furter Flughafen feststeckte und sich somit verspätete. Kurzerhand wurde umgeplant und die neue Schlager-Girlband Lichtblick sprang ein und ließ mit Titeln wie Leuchten ihr Feuer leuchten. Ross Antony war inzwischen am Kalkberg eingetroffen und ließ sich seine Fröhlichkeit durch den Stress und die Verspätung nicht nehmen. Gut gelaunt wie eh und je nahm er seine Zuhörer mit auf den Weg nach Amarillo und verbreitete Partystimmung mit Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben oder 1.000 mal berührt. Antony schätzt den Wert des alten Schlagers: „Ich möchte der neuen Generation zeigen, wie toll die Lieder von damals sind!“
Neben der deutschen Schlagersängerin und Schauspielerin Claudia Jung begeisterte vor allem Schlagerikone Roberto Blanco mit altbekannten Hits wie Ein bisschen Spaß muss sein oder Der Puppenspieler von Mexiko. Seine 81 Jahre ließ er sich dabei nicht anmerken. Geehrt wurde er mit dem Schlager-Award für sein Lebenswerk.
Die sechs Jungs von voXXclub brachten das Publikum mit neuer Volksmusik zum Schunkeln und rockten mit Tanzchoreo und Jodel-Einlage den Kalkberg. Schlagernacht steht nicht nur für Spaß pur, sondern auch für ein friedliches gemeinsames Feiern ohne Streitereien. Das gefällt auch Arnold Varga aus Lübeck so gut, der mit seinem Kumpel Jens Jacobsen die Party und den Zusammenhalt genießt: „Die Musik führt uns alle zusammen, einfach Friede, Freude, Eierkuchen.“ Dass „jung und alt zusammen feiern“ findet auch Jan Peters aus Neumünster so toll, der mit seiner Neumünsteraner Gang schon zum sechsten Mal die Schlagernacht unsicher macht. Diesmal als Kuh verkleidet. „Jedes Jahr ein anderes Kostüm“, erzählte der 28-Jährige lachend.
Mit geballter Frauenpower ging der Abend weiter. Der neue Stern am Schlagerhimmel, Vanessa Mai, schwebte mit dem Publikum auf Wolke 7 und legte mit Songs wie Ich sterb für Dich powervolle Auftritte hin. Moderator David fasste die Stimmung in einem Satz zusammen: „Der ganze Kalkberg stirbt für Dich!“. Das tat er aber auch für die Schweizerin Beatrice Egli, die nach einer Auszeit in Aus­tralien nicht nur Hits wie Mein Herz es brennt im Gepäck hatte, sondern auch ihren neuen Titel Terra Australia. Sie erhielt den Schlager-Award für den Liebling des Jahres 2019. Die Fans lieben diese Nacht: „Super Stimmung!“, so Tatjana Meyer aus Lübeck, die mit ihren Zumba-Kolleginnen die Feier genoss. Auch Kerstin Ott, die „immer lacht“, begeisterte mit Regenbogenfarben und Lebe laut. Das taten die Besucher auch bei ihrem Song „Scheiß Melodie“, als sie die Bühne verließ und das Publikum in den vorderen Reihen begrüßte.
Den krönenden Abschluss bildete Stimmungskanone DJ Ötzi und brachte mit seinen Hits wie Anton aus Tirol oder dem Muttertag gewidmeten Geboren, um Dich zu lieben den Kalkberg zum Beben. Während bei Hey Baby das ganze Publikum lauthals mitsang, wurde es gefühlvoll, als der österreichische Schlagerstar Ein Stern mitten im Publikum sang. Für 20 Jahre auf der Bühne erhielt er den Schlager-Award fürs Bühnenjubiläum.
Auch für die Schlagernacht 2020 sind bereits große Künstler wie Jürgen Drews, Thomas Anders und Ella Endlich angekündigt. Die Party geht also weiter.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück