Aus dem Geschäftsleben

Blick hinter die Kulissen der Schlachterei Einfeld werfen

von gelieferte Meldung

Sina Einfeld-Tensfeldt und Matthias Einfeld laden am Sonntag zu einem Tag der offenen Tür in ihre Fleischerei nach Negenharrie ein.

Negenharrie (em). Bestimmt stand jeder schon einmal vor der Fleisch- oder Wursttheke und hat sich gefragt, wie es wohl dahinter aussieht. Wie und vor allem wo wird die Wurst hergestellt und das Fleisch zerlegt? Wie sieht es in einer Räucherkammer aus?
All das kann man am Sonntag, 25. August, zwischen 11 und 17 Uhr bei der Fleischerei W. Einfeld & Sohn in Negenharrie besichtigen. Das Familienunternehmen öffnet seine Tore und lädt zum Tag der offenen Tür ein. An diesem Tag können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen und den Weg des Lebensmittels zurückverfolgen. Im Ladengeschäft findet man Angebote und auf dem Betriebsgelände gibt es ein buntes Treiben. Oldtimer-Trecker können ebenso wie eine kleine Alpaka-Herde bewundert werden. Es gibt Getöpfertes, Genähtes und Marmeladen. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt sein. Neben Herzhaftem vom Grill gibt es auch Spanferkel – ab 12 Uhr und so lange der Vorrat reicht.
Die Fleischerei bezieht die Tiere von Landwirten aus der Umgebung und aus der eigenen Angus Rinderherde. Hier findet die gesamte Produktionskette unter einem Dach statt. Von der Schlachtung, über die Reifung, Zerlegung und Veredelung zu Wurst- und Räucherwaren bis hin zum Verkauf. Kürzere Transportwege findet man kaum.
Seit fünf Generationen werden in der Familie Einfeld das Fleischerhandwerk, das umfassende Fachwissen und die Erfahrungen weitergegeben. Den Produkten wird die Zeit zum Reifen gegeben, damit sie ihr volles Aroma entfalten können. Das schmeckt man.
„Also kommen Sie vorbei und werfen einen Blick hinter die Kulissen“, freut sich die Familie Einfeld und das Team auf viele Besucher.

Tag der offenen Tür
Fleischerie W. Einfeld & Sohn
Negenharrie, Dorfstraße 42
Sonntag, 25. August,
von 11 bis 17 Uhr
www.fleischerei-einfeld.de

Diesen Beitrag teilen:

Zurück