Aus dem Geschäftsleben

Eberle-Medaille in Gold für Martina Denkena und Kai Gräper

von Gerald Henseler

Landrat Jan Peter Schröder, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse Südholstein (Mitte), übergab Martina Denkena und Kai Gräper die Ehren-Medaillen und je ein Buch über den Namensgeber Dr. Johann Christian Eberle.Fotos: Sparkasse

Neumünster (em). Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im Verwaltungsrat der Sparkasse Südholstein wurden jetzt zwei engagierte Mitarbeiter der Sparkasse geehrt. Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Verwaltungsrats verlieh Segebergs Landrat Jan Peter Schröder als Vorsitzender des Gremiums Martina Denkena aus Pinneberg und Kai Gräper aus Klein Rönnau die Dr. Johann-Christian-Eberle-Medaille in Gold. Dies ist die höchste Auszeichnung des deutschen Sparkassenwesens, die der Landrat zusammen mit einer Urkunde stellvertretend für den schleswig-holsteinischen Sparkassenpräsidenten Reinhard Boll übergab.
Martina Denkena arbeitet als Kundenberaterin in der Filiale Halstenbek. Bereits seit 1994 ist sie als Mitarbeitervertreterin im Verwaltungsrat aktiv. Außerdem engagierte sich die 58-Jährige lange Zeit als Personalrätin, unter anderem als Vorsitzende des Personalrats.
Kai Gräper ist Filialdirektor der Sparkasse in Bad Segeberg. Er gehört dem Verwaltungsrat ebenfalls seit 25 Jahren an und ist auch Vorstandsmitglied in der Stiftung der Sparkasse. Darüber hinaus ist der 56-jährige in Bad Segeberg vielfältig engagiert, unter anderem als Vorsitzender der Fördergesellschaft des Lions Club.
„Das sind zwei beeindruckende Bilanzen von großem Engagement für die Menschen und die Region. Ihre langjährigen und wiederholten Berufungen für den Verwaltungsrat sind sichtbare Zeichen umfassenden Vertrauens und hoher Wertschätzung. Sie haben das Wirken der Sparkasse entscheidend mitgeprägt“, betonte Jan Peter Schröder.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück