Aus dem Geschäftsleben

Edelmund-Patienten spendeten ihr Alt-Zahngold

von gelieferte Meldung

Dr. Tobias Gottwald (li.), Dr. Sven Görrissen (2. v.li.) und Dr. Polychronakos (re.) von Edelmund übergeben die durch ihre Patienten ermöglichte Spende an die Lebenshilfe Kaltenkirchen.

Kaltenkirchen (em). „Es ist normal, verschieden zu sein“, so lautet das Motto der Lebenshilfe in Kaltenkirchen. Ein wesentlicher Baustein der Arbeit in der Lebenshilfe ist die Unterstützung behinderter Menschen eines jeden Alters. Hier erfahren sie die Wertschätzung und Förderung, – Hilfe zur Selbsthilfe – um möglichst eigenständig einen Platz in unserer Gesellschaft haben zu können. Neben der Frühförderung und einem Kindergarten für die Kleinsten gibt es in Kaltenkirchen auch eine feste Wohngemeinschaft und die Möglichkeit, in einem ambulanten betreuten Wohnen Hilfe von speziell ausgebildeten Pädagogen zu bekommen.

Bereits seit einigen Jahren haben die Zahnärzte Dr. Sven Görrissen und Dr. Tobias Gottwald es sich zur Aufgabe gemacht, regionale Projekte jährlich mit einer Spende zu unterstützen. Auch nach Aufnahme von Dr. Stephan Polychronakos als Teilhaber wird diese Tradition fortgeführt „Wir freuen uns sehr, dass uns unsere Patienten, wie auch in den vergangenen Jahren, bei unserem Vorhaben Zahngold für einen guten Zweck spenden. In diesem Jahr möchten wir damit die wertvolle Arbeit der Mitarbeiter in der Lebenshilfe unterstützen“, sagt Dr. Sven Görrissen. Zum Ende des Jahres 2019 kamen so 1.700 Euro zusammen, die jetzt an die Lebenshilfe Kaltenkirchen übergeben werden konnten. Ein herzliches Dankeschön richtet das gesamte Team von Edelmund an seine Patienten!

Diesen Beitrag teilen:

Zurück