Aus dem Geschäftsleben
Spende für den Kampf gegen Krebs

5.000 Euro für die Stiftung „phönikks“

von Marika Engeland

Mirko Hundertmark, Direktor des Private Banking der Sparkasse Südholstein (re.), und Kundenbetreuer Andreas Voß übergaben den symbolischen Scheck über 5.000 Euro an Angelika Cabrelles (li.) und Beatrice Züll von der Stiftung „phönikks“.
Neumünster (em). Fast jede zweite Familie in Deutschland ist von Krebs betroffen. Kommt der Krebs, ist nichts mehr wie es war. Denn in der Familie trifft er jeden. Zwischen Hoffnung und Hilflosigkeit muss jeder seinen Weg finden, mit der Krankheit zu leben  und als Familie stark zu bleiben.
Die Stiftung „phönikks“ hilft an Krebs erkrankten Menschen und ihren Familien, Mut zu fassen. Zutiefst persönlich, im geschützten Raum eines Gespräches oder in der Gemeinschaft. Die Angebote sind kostenlos, werden mit Spenden finanziert und in fast jeder zweiten Familie dringend gebraucht.
Auch im Hamburger Umland profitieren betroffene Familien von der Arbeit der Stiftung. Seit fast drei Jahrzehnten gehört deshalb die Sparkasse Südholstein zu den Unterstützern. Dieses Mal überreichten Mirko Hundertmark, Direktor des Private Banking der Sparkasse Südholstein, und Kundenbetreuer Andreas Voß einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro persönlich an Angelika Cabrelles und Beatrice Züll, Leiterin der Stiftung „phönikks“.
„Die Stiftung ,phönikks’ leistet eine großartige Arbeit für Menschen, die lernen müssen, mit der schweren Krankheit umzugehen. Jeden von uns kann es treffen, jeder von uns wäre froh über diese Hilfe“, erklärt Mirko Hundertmark.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück