Aus dem Geschäftsleben
Neues Wahrzeichen für das Cine Planet 5

Rakete landete auf Kinodach

von Gerald Henseler

Stephan, Saskia und Frank Häfner freuen sich über die Rakete als neues Wahrzeichen auf dem Dach ihres Kinos Cine Planet 5.Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Die Landung klappte schneller als geplant. Bereits eine halbe Stunde vor dem angekündigten Termin hatte der Kran die acht Meter lange Rakete vom Trailer auf das Dach des Bad Segeberger Kinocenters gehievt. Mehrere Jahre hatte Kinochefin Ute Häfner nach einem Ersatz für das einstige Kino-Wahrzeichen, das Raumschiff Enterprise, gesucht. Bei einer Online-Auktion wurde sie schließlich fündig. Die Bachbarone der schwäbischen Narrenzunft aus Obermarchtal wollte sich von ihrer NASA-Rakete trennen. Mit der aus Blechtonnen gebauten Rakete hatten die Narren bei mehreren Fastnachtsumzügen für Aufsehen gesorgt.
Am Himmelfahrtstag holten Kinochef Frank Häfner und sein Mitarbeiter Holger Scheske die Rakete ab. „Das war eine echte Männertour. Wir waren 23 Stunden auf Tour und sind 1.900 Kilometer gefahren“, erzählt Häfner.
13 Jahre lang stand ein Modell des Raumschiffes Enterprise auf dem Kinodach. „Die Konstruktion aus Dachlatten war marode“, sagt Häfner. Daher baute er das Kinowahrzeichen vor einigen Jahren ab. „Die Segeberger haben das Wahrzeichen vermisst“, weiß Ute Häfner. Das zeigen auch die Beiträge von Google-Nutzern im Internet. Jetzt hoffen die Häfners, dass die neue Rakete ebensogut ankommt, wie das Raumschiff. „Wir werden die Rakete noch beleuchten“, sagt Frank Häfner. Sein Schwiegersohn Stephan Häfner möchte die Rakete noch durch Figuren ergänzen. „Ein Mann im Raumanzug wäre passend“, meint er.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück