Aus dem Geschäftsleben

XXXLutz-Gruppe beteiligt sich zu 50 Prozent an Möbel Roller

von gelieferte Meldung

Bad Segeberg (em). Die 50/50 Partnerschaft bei Roller und tejo/Schulenburg stärkt die Marktposition, schafft Zukunftsperspektiven und sichert die vielen Arbeitsplätze ab. Die vertraglichen Grundlagen zur Zusammenarbeit wurden bereits unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts entsteht ein starker Verbund für internationales Wachstum.
XXXLutz beteiligt sich seit dem 1. Oktober an den in ganz Deutschland und Luxemburg betriebenen 130 Roller-Märkten, an den acht Schulenburg-Einrichtungszentren sowie den 20 Möbeldiscount-Märkten SB Lagerkauf. Der Gesamtumsatz betrug zuletzt 1,4 Milliarden Euro. XXXLutz erwirbt 50 Prozent der Anteile an beiden Möbelketten.
„Die XXXLutz-Gruppe und die Tessner Gruppe haben sich als zwei kapitalstarke Familienunternehmen darauf verständigt, eine strategische Partnerschaft zu schließen. Gemeinsame Zielsetzung ist es, sichere Zukunftsperspektiven zu schaffen und Arbeitsplätze als starker Verbund mit internationalen Wachstumschancen langfristig zu erhalten“, so Alois Kobler, verantwortlicher Geschäftsführer XXXLutz Deutschland.
Roller und tejo/Schulenburg werden weiter unabhängig voneinander und mit eigenem Management im Markt agieren und im Wettbewerb stehen. Die von der Tessner Gruppe betriebene Vertriebsschiene Meda Küchen bleibt weiterhin eigenständig; alle übrigen Aktivitäten der Tessner Gruppe bleiben davon ebenfalls unberührt. Über weitere Details wurde Stillschweigen vereinbart. Mit der Entscheidung des Bundeskartellamtes wird innerhalb der nächsten Monate gerechnet.
Mit der nun fixierten Partnerschaft durch die XXXLutz Gruppe können viele Synergien genützt werden, so wird Roller Mitglied des Giga Einkaufsverbandes. Profitieren werden davon alle Einrichtungskunden in Deutschland durch eine größere Auswahl, schnellere Verfügbarkeiten und vor allem noch bessere Preise.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück