Veranstaltungsdetails

Raffinierter Dokumentarfilm über die Karriere Carlos Acostas

02.07.2019 | Bad Segeberg

Bad Segeberg (sl). Carlos Acosta wächst Anfang der 80er Jahre in Havanna auf. Was er vom Leben weiß, hat er auf den Straßen der Hauptstadt Kubas gelernt. Dort wird er zum ungekrönten König der spontanen Breakdance-Wettbewerbe. Sein Vater Pedro (Santiago Alfonso), LKW-Fahrer und Enkel einer Sklavin, will das außergewöhnliche Talent seines Sohnes nutzen, um den Kreislauf von Unterdrückung und Anpassung zu durchbrechen. Obwohl Carlos keine Strumpfhosen und Ballettschläppchen tragen will, sondern davon träumt, Fußball zu spielen wie Pelé, zwingt Pedro seinen Sohn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass er seine Ausbildung beendet. Carlos lernt, mit der Einsamkeit im Ballett-Internat zu leben und der Tanz wird vom Zwang zur Zuflucht. Der Film dokumentiert den Weg vom kleinen Straßenjungen zu einem internationalen Tanzstar und erzählt parallel vom langsamen Niedergang des kubanischen Sozialismus.
Das Kino-Center Cine-Planet 5 in Bad Segeberg (Oldesloer Straße 34) zeigt in Zusammenarbeit mit der Lichtspielkunst Segeberg am Dienstag, 2. Juli, Icíar Bollaín Biopic Yuli. Karten für die Vorstellungen um 17.30 Uhr und um 20 Uhr sind im Internet unter www.cp5.de erhältlich und können unter der Telefonnummer 0  45  51 / 71  00 reserviert werden.

Ort: Bad Segeberg

Diesen Beitrag teilen:

Zurück

Close Window